Zelda Theorien Wikia
Advertisement
Zelda Theorien Wikia

"Das Schicksal hat es nicht gut mit dir gemeint..."

-Maskenhändler

Majora's Mask, 2000, 2015 ist ein wahrhaft mystisches Spiel mit vielen Interpretationsmöglichkeiten, doch die größte Theorie fragt:

,,Ist Link in The Legend of Zelda Majora's Mask, 2000, 2015' tot?''

Diese Theorie baut auf sehr viele wichtige Soielelemente auf, aber auch auf Physik, denn die Theorie beginnt damit, dass Link in den verlorenen Wäldern schon gestorben sei, als er sich verlief, oder den Fall durch den hohlen Baumstumpf nicht überlebte.

In Majora's Mask, 2000, 2015 gibt es die fünf Gebiete, welche alle auf eine andere Art mit dem Tod, Verlust oder der Möglichkeit dessen konfrontiert werden. In Unruh-Stadt mit dem Fall des Mondes, im Dämmerwald mit dem Verlust der Deku-Prinzessin, im Pic-Hibernia der Tod von Darmani III. Am Kap Zora... Das ist offensichtlich und in Ikana fiel eine ganze Stadt. Diese lassen sich in direkter Reihenfolge den Phasen des Verlustes nach Elisabeth Kübler Ross zuordnen.

  1. Leugnen
  2. Zorn
  3. Verhandeln
  4. Depression
  5. Akzeptanz

In Unruh-Stadt gibt es die Handwerker, welche sich allesamt vorlügen, der Mond würde nicht auf Termina fallen. (Vom Schwertmeister mal abgesehen)

Im Dämmerwald ist der Deku-König außer sich vor Zorn und will den Affen bestrafen, obwohl es keinen Sinn ergeben würde. (Wenn sie den Affen töten, werden sie ja die Prinzessin nicht wiedersehen, hätte der Affe sie entführt. Denn der Affe wäre tot und könne ihnen nicht den Ort zeigen, wo die Prinzessin gefangen wäre.)

In Pic-Hibernia bittet Darmani III dich darum ihn wiederzubeleben und will damit mit den Tod verhandeln, denn als er erkennt, dass du dazu nicht in der Lage bist will er, dass du seine Seele befreist.

Am Kap Zora... Nein, dass schreibe ich nicht, wer von selbst nicht darauf kommt, dem werde ich nicht helfen...

Im Ikana-Canyon trifft Link auf Dur, welcher, nachdem Link dem Wunsch seines verlorenen Bruders nachkommend die Hymne des Sturms vorspielt, am Ende sagt, dass die Toten nicht im Reich der Lebenden verbleiben sollten. Also akzeptiert er den Tod.

Außerdem stützt die Theorie sich noch auf etwas anderes... Ein Lied... Ein Lied, welches man lernen muss... Die Elegie des leeren Herzens... Damit kann man vier Statuen seiner vier Gestalten beschwören. Doch es nur die Masken von Toten sind, und Link von sich selbst eine Statue beschwören kann, dann müsste er doch tot sein...

Nebenbei sagt der Maskenhändler zu dir, dass das Schicksal es nicht gut mit dir gemeint hätte. Genau dieser Satz erscheint, wenn du Termina vom Mond vernichten lässt. Dabei stirbt Link im Feuer und dieser Satz erscheint. Kann es sein, dass der Maskenhändler am Anfang des Spieles sich nicht auf deine Verwandlung bezieht, sondern auf deinen Tod?

Wenn du jetzt diese Theorie leugnest befindest du dich eventuell in der erste Phase der Trauer denn du musst mit dem Tod von Link zurechtkommen. Später wirst du wütend, willst verhandeln, betrauerst ihn und akzeptierst letztendlich sein Schicksal.

Weitere Theorien

Advertisement